Neue Geschäftsmodelle – die Öffnung der elektronischen piñata

Der britische Guardian öffnet seine elektronische piñata! Jede Menge Backlist zum Einbinden in eigene Angebote über offene Schnittstellen und transparente Bedingungen! Nach einem Jahr offenen Tests mit potentiellen usern!

Aus heutiger Sicht wird hier alles richtig gemacht, was man nur richtig machen kann:
– jeden Content öffnen
– gemeinsam mit der Zielgruppe arbeiten
– transparente, nachvollziehbare Regeln definieren
– offene Schnittstellen schaffen
– …

ob Murdoch mit seinen paywalls oder der Guardian mit seinen offenen Ansätzen Recht behält, wird die Zukunft und der wirtschaftliche Erfolg zeigen …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: