Information benötigt Metadaten

Taxonomien sind (noch) keine Lösung zur syntaktischen Erschließung großer elektronischer Inhaltsmengen. Wir müssen also unsere Spielsteine  zur besseren Sortierbarkeit mit Etiketten versehen. Damit wird eine effiziente Zuordnung zu einzelnen Kategorien erst überhaupt möglich!

Speziell kleinere Elemente, die auf den ersten Blick nicht als bestimmten Themenbereichen zugehörig erscheinen profitieren von diesen Etkettierungen. Diese Etiketten bzw Metadaten machen eine schnelle Zuordnung von Inhalten zu Themenbereichen auf zweierlei Wegen möglich

  • einerseits entfällt die Prüfung der Inhalte bzw Gestalterkennung des einzelnen Inhaltsteils
  • zweiterseits ist es gar nicht mehr nötig in den Inhalten selbst zu suchen, es reicht die Suche in den Etiketten/Metadaten

Vor allem der zweite Punkt beschleunigt die Suche enorm, weil der zu durchsuchende Inhalt – je nach Größe der einzelnen Einheiten – um den Faktor 10 bis 1000 verringert werden kann. Ein nicht zu unterschätzender Geschwindigkeitsvorteil in der elektronischen Datenverarbeitung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: