Gesundheits-Check für Informationsdienstleister

Ich empfehle folgende Vorgehensweise:

Rufen sie ihren Controller an und bitten sie ihn um folgende Aufstellung:

  1. Gesamtumsatz – Printumsatz
  2. Gesamtaufwand – Druckkosten – Druckvorstufenkosten

Subtrahieren sie 2 von 1, wenn das Ergebnis positiv ist, gratuliere ich

Wenn das Ergebnis negativ ist, haben sie zwei Möglichkeiten:

  1. Die Kunden und die Mitarbeiter auswinden, bis das Gesamtergebnis inklusive der Printumsätze negativ wird, dann schnellstmöglich zusperren und den bis dahin erwirtschafteten Gewinn als Pensionist in der Karibik ausgeben.
  2. Intensiv und sehr schnell über die Zukunft ihres Unternehmens nachdenken, damit das Ergebnis der kleinen Rechnung oben positiv wird.

Spätestens 2015 wird es nämlich wirklich schwierig werden, mit gedruckten Informationen lukrative Umsätze zu erwirtschaften, ab dann ist es vermutlich unmöglich mit den schrumpfenden Deckungsbeiträgen aus den Print-Umsätzen die Umstellung auf neue Medien zu stützen …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: